Sind Mitarbeiter-Gespräche noch zeitgemäß?

Sind Mitarbeiter-Gespräche noch zeitgemäß?

„Das Jahresgespräch ist tot“? Der in letzter Zeit häufiger propagierten Auffassung einiger Organisationsberater und Blogger kann ich mich nicht anschließen.

Das Mitarbeitergespräch oder Jahresgespräch ist wichtiger denn je.

Seine Ausgestaltung muss vielmehr den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Organisation und der neuen Arbeitswelt genügen und entsprechend eingeführt sein. Hierfür benötigen viele schön länger bestehende Konzepte ein passgenaues „Update“.

Zudem ist es erfolgsentscheidend, Führungskräfte und Mitarbeitende in der beziehungs- und lösungsfokussierten Gesprächsführung zu qualifizieren. So, dass es Spaß macht, motivierend ist und – bei positiven wie kritischen Themen – Entwicklungschancen für den Einzelnen, die Führungskraft und letztlich die ganze Organisation eröffnet. Entwicklung im eigenen Tempo und zur eigenen Zufriedenheit.

Entwicklung eher im Sinne persönlicher Entwicklungsschritte, der Kompetenzentwicklung, der Befähigung für neue Aufgaben, der Potentialentfaltung. Hier ist Know-How und Erfahrung in der Gesprächsführung gefragt, wie Kompetenzen konkretisiert und entwickelt werden können. Auch eine Haltung der „Nicht-Bewertung“ wahrgenommener Kompetenzen ist erfolgsentscheidend für eine positive Wirkung.

Die wertschätzende Haltung der Führungskraft ist dabei das A und O, auch bei kritischen Themen. Das Gespräch sollte – auch bei Kritik - die Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden stärken und Ansporn sein, eigenverantwortlich und unternehmerisch im eigenen Interesse und im Sinne der Organisation zu handeln.

Abzugrenzen vom Mitarbeitergespräch oder Jahresgespräch ist das Thema Feedback.

Feedback erfolgt situativ kontinuierlich. Feedback sollte bestenfalls zur Unternehmenskultur gehören. Feedback erfolgt heute zunehmend innerhalb von Teams gleichgestellter Kollegen und Kolleginnen. Zudem sollte Feedback sollte neben der klassischen Form von der Führungskraft zum Mitarbeiter und zur Mitarbeiterin auch „Bottom-up“ ermöglicht und eingefordert werden. In unserer dynamischen Arbeitswelt laufen Führungskräfte ansonsten Gefahr, den Bezug zur Basis zu verlieren. Das gefährdet die Motivation und das Klima, und in der Folge die Zielerreichung.

Konstruktives und wirkungsvolles Feedback ist den Menschen jedoch meist nicht in die Wiege gelegt. Neue Kompetenzen müssen trainiert werden. Dafür braucht es systematische Entwicklungsprozesse: Feedback-Coaching, Moderation von Feedback-Gesprächen in Teams, Workshops zur Entwicklung einer Feedback-Kultur und weitere Formate können diese bedarfs- und unternehmensgerecht unterstützen.

Sprechen Sie mich gerne an. Als Expertin für Mitarbeitergespräche und Feedback entwickle ich Ihnen ein passgenaues Konzept und stelle geeignete Formate bereit.
So kann sich Ihre Kultur schrittweise verändern und für die Mitarbeitenden Ansporn sein, sich mit ihrer ganzen Kompetenz und ihren Potentialen in Ihre Organisation einzubringen.

Weiterführende Informationen:



Erfahrungen & Bewertungen zu Gabriele Eylers

Gabriele Eylers, Berlin, Business Coach & Entwicklungsberatung

Gabriele Eylers

Business Coach und systemische Entwicklungs­beraterin. Expertin für Führung, Change, Teams, Kultur­entwicklung, Verein­barkeit von Beruf und Familie.

« Zurück

Zufriedene Kunden

  • »Gabriele Eylers begleitet uns seit unserer Erst-Zertifizierung 2011 im audit berufundfamilie. Wir schätzen ihre wertvollen Impulse zur weiteren Organisationsentwicklung unseres Unternehmens und danken ihr herzlich für die konstruktive Zusammenarbeit. Zudem hat sie uns im Rahmen von themenbezogenen Workshops mit Beschäftigten und im Rahmen der Führungskräfteentwicklung im Themenfeld sehr professionell und lösungsorientiert unterstützt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihr!«

    Dr. Freya Schwarzbach, Strategische Personalentwicklung GASAG AG

  • »Frau Eylers hat unser Leitungsteam über einen Zeitraum von neun Monaten im Rahmen von Teamcoaching-Workshops begleitet. Mit ihrer wertschätzenden Haltung und ihrem umfangreichen Erfahrungs- und Methodenrepertoire ist es ihr gelungen, uns in einen offenen Dialog zu führen, der echte Verbesserungen ermöglichte. Ich war immer wieder sehr angenehm überrascht, mit welchen innovativen Ansätzen und Vorgehensweisen sie uns helfen konnte, vorhandene Knoten zu entwirren und mehr Klarheit, Struktur und Verständnis in unser Miteinander zu bringen.«

    Prof. Falko Daim, Generaldirektor einer Forschungseinrichtung

  • »Ich habe ein Seminar zum Thema „Konfliktbewältigung im Spannungsfeld der Vereinbarkeit“ mit Frau Eylers besucht. Mit einer gesunden Mischung aus Gruppenarbeiten, Rollenspielen, Vorträgen und anderen Seminarelementen wurden die Inhalte durch Frau Eylers kurzweilig und professionell übermittelt. Hierbei wurden neue Sichtweisen eröffnet und Bekanntes in ein neues Licht gestellt. Die zwei Tage mit Ihnen beim Seminar waren sehr gut angelegte Zeit und helfen im Führungsalltag weiter.«

    Personalverantwortliche einer obersten Landesbehörde in Brandenburg

  • »Das war wirklich ein sehr gutes Seminar, wo das Erlebte bei mir noch deutlich nachhallt. Besonders hat mir gefallen, dass sie zum einen hilfreiche Modelle und Vorgehensweisen zum Umgang mit Spannungen und Konflikten vermittelt haben und zu anderen praktisch mit uns Teilnehmenden an unseren konkreten Fragestellungen und Anliegen gearbeitet haben. Insbesondere Ihr Feedback zur Erprobung der Konfliktmoderation hat mir sehr weitergeholfen.«

    Petra Bensch, HR Expertin Beruf und Familie, REWE Markt GmbH

  • »In meiner Rolle als interne Personal- und Organisationsentwicklerin schätze ich seit Jahren die fruchtbare und vertrauensvolle Kooperation mit Frau Eylers. Ihre Arbeit als Teamentwicklerin und Organisationsberaterin in unserer Organisation ist von einer hohen Qualität und Zielorientierung geprägt. Sie ist methodisch und inhaltlich breit aufgestellt und arbeitet mit ganzheitlichem, lösungsfokussiertem Blick an den Zielen und Anliegen unserer internen Kunden. Dazu entwickelt sie passgenaue Workshop-Konzepte, die sie mit den Führungskräften und Teams erfolgreich umsetzt.«

    Personalentwicklerin, Forschungszentrum

  • »Wir profitieren in der Planung und Verstetigung von familienbewussten Maßnahmen von dem großen Erfahrungshintergrund und dem weitreichenden Netzwerk von Frau Eylers. In den regelmäßig stattfindenden Feedbackgesprächen lenkt sie unseren Blick auf die nächsten nötigen Schritte und entwickelt mit uns passgenaue Angebote für die Beschäftigten.«

    Julia Sommer, Aus- und Fortbildung, Gleichstellung und Gesundheitsmanagement, Bundesoberbehörde

  • »Die Coaching-Sitzungen mit Ihnen haben mir zu einer besseren Orientierung für meine nächsten beruflichen Schritte verholfen. In der Professionalisierung meiner Mitarbeiter- und Feedbackgespräche haben Sie mich durch Rollenspiele und die Arbeit mit Aufstellungen sehr gestärkt. Für Ihr Feedback sowie Ihr wertschätzendes und methodisch kompetentes Vorgehen möchte ich Ihnen danken. Ich empfehle Sie gerne weiter.«

    Führungskraft, Abteilungsleitung, Fertigungsunternehmen

mehr

Kompetenz und Qualität

Organisationsberaterin nach Syst®
Einjährige Fortbildung bei Elisabeth Ferrari

Organisationsaufstellerin und systemischer Coach (Horn Brick und Partner)
Zertifizierte Fortbildung nach den Qualitätskriterien der Forschungsstelle Coachinggutachten (FCG – auditiert)

Supervisorin b.i.f.
– ausgebildet nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Supervision - DGSV

Mediatorin BM®
Lizenziert durch den Bundesverband Mediation e.V.

Lizenzierter MBTI® Coach
Lizenziert für die Durchführung des MBTI® mit Einzelpersonen und Teams

Lizenzierte Auditorin für das audit berufundfamilie
Ein strategisches Management-Instrument, initiiert durch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung

NACH OBEN